Pussanga

Pussanga schmeckt nach viel was man kennt und zugleich nach nichts was man schon mal getrunken hat.

Der Likör schmeckt zugleich bitter, scharf und fruchtig-süß. Mich hat dieser Likör im Geschmack ein bisschen an Campari und Aperol erinnert und die schärfe an Minzlikör, wobei das Ganze nicht Minzig schmeckt.

Der Name Pussanga kommt von einer Pflanze, die im Amazonas Gebiet wächst. Dort stellen die Schamanen aus den Wurzeln der Pussanga Pflanze einen anregenden Liebestrank her. Ende der 80ziger Jahre reiste eine deutsche Naturstoff-Chemikerin auf der Suche nach Heilpflanzen in das Amazonasgebiet und entdeckte diese Liebespflanze.

25 Jahre später erinnert sie sich an die Pussanga Pflanze und an die Romanze, die sie damals im Amazonas mit ihrem Guide hatte. In Erinnerung daran kreierte sie eine Spirituose, die genauso magisch und reizvoll sein sollte, wie der Liebestrank der Ureinwohner Perus. Nach dem sie über ein Jahr kreiert und probiert hat kam eine raffinierte Rezeptur mit frischem Granatapfel, mit Ingwer, mit Chili, mit Kardamom, mit Bourbon Vanille und ganz viel Pussanga Pflanze dabei heraus. Das ist der Pussanga Likör wie wir ihn heute kennen.

Damit die Geschichte, die hinter diesem Likör liegt, niemals vergessen wird zeigt das Logo eine junge Indianerin und einen jungen Indianer gemeinsam in ewiger Liebe. Und spiegelt damit die Romanze der Naturstoff-Chemikerin Petra und ihres Guides Petro wieder.

Auf der Website von Pussanga gibt es viele Empfehlungen wie dieser Likör getrunken werden soll. Demnach ist dieser Likör ein Multiltalent. Ob mit Tonic, als Spritz oder als Mule um nur einige Abwandlungen zu nennen. Ich persönlich finde es schwierig einen guten Drink mit diesem Likör zu kreieren, weil man vorher einfach akzeptieren muss, dass es nichts gibt, was so schmeckt. Entweder man mag diesen Geschmack, oder man mag ihn nicht, aber so ist es ja eigentlich auch bei allem anderen. Der große Unterschied zu dieser Spirituose ist, dass es sie erst seit 2015 gibt. Wobei das nur das Überzeugtwerden als schwieriger gestaltet. Die anschließende Begeisterung ist hier nicht weniger als anderswo.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Pingback: Paradise Cocktail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s