Pulq Beer

Ist die Verkörperung des Traumes aller wahren Männer. Denn Pulq Beer verbindet die schönste Spirituose Mexikos, leicht rauchigen Mezcal, mit deutschem Craftbeer.

Eine Verbindung die schöner nicht sein könnte.

Mezcal, das neue Trendgetränk, welches sich allmählich von dem schlechten Ruf, den Tequila in den 70er Jahren über Agavendestillate gebracht hat, erholt und deutsches Craftbeer welches in Deutschland immer mehr den Biermarkt beherrscht.

Herausgekommen ist ein leicht goldenes Bier, bestehend aus 82 % Craftbier und 18 % Mezcal aus der Joven Espadin Agave.

Verantwortlich für den Geschmack sind die bayrische Göller Brauerei, in Zeil am Main und die Los Javis Destille in Santiago Matatlan, Oaxaca, Mexico.

Pulq ist kein ‚geflavourtes‘ Bier. In diesem Bier ist wirklich Mezcal drin. Das erklärt dann wohl auch die 10,5 Vol.-%. Was für ein Bier schon echt viel Alkohol ist. Nicht umsonst warnt der Hersteller, dass nach, oder während (das ist nicht ganz eindeutig), dem Genuss diesen Bieres schon Kinder gezeugt wurden.

Empfohlen wird dieses Bier eiskalt, bei ca 4°C, mit einem Limettenachtel.

Wo man Pulq kaufen kann erfahrt Ihr hier.

Verkostungsnotiz:

Man muss diesen Mezcal Geschmack einfach lieben! Gestern habe ich mit einer Freundin das Pulq Bier probiert. Sie ist niemand, die gerne Single malts oder Mezcal trinkt. Sie konnte mit diesem sehr rauchigen Bier absolut nichts anfangen und auch mir war der Mezcal Geschmack bei den ersten paar schlücken zu krass, zu extrem, zu im Vordergrund.
Das vom Hersteller empfohlene Limettenachtel hilft. Rundet den Geschmack ab. Hebt den Biergeschmack hervor und nimmt dem Mezcal die Schwere. Wobei ich gestehen muss, dass ich zwei Limettenachtel nehmen musste. Zu ungewohnt ist der Geschmack von rauchigen Bier.

Dieses Bier, obwohl nur in 0,33L Flaschen erhältlich, ist nicht zu unterschätzen. Diese kleinen Fläschchen enthalten 5x so viel Alkohol wie eine 0,5L Dose Gösser Natur Radler. Stolze 10,5 Vol-%, und das merkt man auch. Da meiner, vorhin erwähnten, Freundin der Mezcal Geschmack zu ungewohnt war, „durfte“ ich ihr Pulq auch noch trinken. Weswegen ich ganz froh bin, dass die Flaschen so klein sind.

Mit zwei Limettenachteln hat mir das Bier echt gut geschmeckt. Und sitzen hatte ich danach auch einen.

Solltest Du deine Schwarze Seele bis jetzt noch nicht gekannt haben, so wird Pulq den Teufel in Dir hervorrufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s