SchwarzwälderKirschCocktail

Der erste Cocktail aus der Cocktailreihe: Dessert kann man auch trinken.

Vor einigen Monaten kam mir die Idee zu diesem Drink. Ich wollte einen Cocktail kreieren, der auch ein Kuchen sein könnte.

Ähnliche Einfälle hatte ich schon früher, als ich noch Schüler an den ‚Tourismusschulen Salzkammergut‘ in Bad Ischl, war. Dann allerdings als „Food-Pairing“, also in Kombination mit kleinen Törtchen mit der gleichen Thematik bzw. Geschmacksrichtung.

An jenem Nachmittag entdeckte ich eine Flasche Mozart ‚Dunkle Schokolade‘ Likör im Regal unserer Bar und bekam sofort Lust diese mit unserem neuen Sloe Gin zu kombinieren. Das Ergebnis war ein süßer, schokoladiger, definitiv ungesunder Cocktail und damit dem Original der Schwarzwälder-Kirschtorte gar nicht so unähnlich.

Kurz darauf mixte ich eine „Himbeer-Mandel-Torte“.
So war die Idee eine Reihe mit Dessertcocktails zu kreieren geboren.

Bei einem Dessertcocktail versuche ich jede geschmackliche Komponente hinein zu geben, die auch im richtigen Dessert enthalten ist. So dass der Drink im Mund die Erinnerung an die Torte hervorruft. Ein Bekannter nannte diesen Drink vor kurzem Schwarzwälderkirschtorte für Erwachsene. Das trifft den Nagel auf den Kopf!

Zutaten:

3cl Sloe Gin (Plymouth)
3cl Mozart Dark Chocolate
0,5cl gerösteter Haselnuss Sirup
3cl frischer Limettensaft

aufgeschlagene Schlagsahne, Zartbitterkuvertüre, Amarenakirsche, Trinkhalm

Zubehör:

Cocktailschale, eisgekühlt
Shaker + Eiswürfel
Zitruspresse
Jigger
Strainer
feine Raspel (für die Schokoraspel)
Barzange
Spritzbeutel oder Sahne-Syphon

Aus der Reihe Dessertcocktails – ein Drink für die Jenigen unter Euch, die im Sommer die Finger einfach nicht vom Süßen lassen können.

Zubereitung:

Alternativ reicht die angegebene Menge auch für 5 Shots. – Weil man ja nicht alleine Trinken soll.

  1. Shaker vorkühlen.
  2. Schmelzwasser abgießen, den Shaker mit neuen Eiswürfeln füllen und alle Zutaten hin zu geben.
  3. Den Shaker verschließen und kurz aber kräftig (10 bis 15 mal) schütteln.
  4. Cocktailschale aus der Kühlung nehmen und den Cocktail, mit Hilfe des Strainers, ins Glas seihen.
  5. Vorsichtig die Schlagsahne auf den Drink spritzen, Zarbitterschokolade darüber raspeln und mit einer Amarenakirsche garnieren (siehe Foto).
  6. Cheers!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s