Falernum

die Rezeptur zur Competition

Ich habe ein klassisches Falernum Rezept abgewandelt und auf meinen Tartan Tiki angepasst. Dadurch ist ein fruchtiger, leicht scharfer Falernum entstanden. Er ist weder zu süß noch zu spritig und dabei voller Aromen.
Wusstet Ihr das Falernum wohl der bekannteste und dabei unterschätzteste Likör der Karibik ist? So gut wie jede Bar hat ihn und doch wissen nur wenige Bartender etwas damit anzufangen.

Zubereitungszeit 3 Tage

500ml Zuckersirup
500ml Dictador Amber*
400g Mandeln, blanchiert
2g (1TL) Piment
6g (4TL) Pfeffer („Lista“- Strandküche)
54g Ingwer, ungeschält
Abrieb von 5 großen Bio-Limetten

Hilfsmittel:

große Schale
große Frischhaltedose
große Pfanne
Rührlöffel (beschichtet)
großes Nudelsieb
Passiertücher
Kaffeefilter
Glasflasche mit Bügelverschluss
leckeres Bienenstichrezept

Tag 1

  1. Die Mandeln für 1 bis 2 Stunden in einer großen Schale in heißes Wasser einweichen.
  2. Das Wasser abgießen, die aufgequollenen Mandeln kräftig durch spülen und grob zerhacken.
  3. Die zerhackten Mandeln in eine große Frischhaltedose (das ganze soll gleich in den Kühlschrank) geben, mit dem Zuckersirup bedecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tag 2

  1. Den Ingwer in grobe Stifte schneiden.
  2. In einer großen Pfanne Piment und Pfeffer anrösten.
  3. Nach ca. 1 Minute das Mandel-Zucker-Gemisch dazu geben und kräftig umrühren.
  4. Den Ingwer dazu geben und den Sirup ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Dabei ständig rühren.
  5. Den Sirup vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  6. Währenddessen könnt Ihr die Frischhaltedose von Tag 1 nehmen (Ihr habt sie hoffentlich schon abgewaschen) und raspelt die Schale der Limetten in die Dose. Ganz vorsichtig, wir wollen nur die Grüne Schale in unserem Falernum.
  7. Den ausgekühlten Sirup in die Dose geben und vorsichtig dem Limettenabrieb vermischen.
  8. Die Dose fest verschließen und den Sirup über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tag 3

  1. Sirup aus dem Kühlschrank nehmen und temperieren.
  2. Sirup filtern:
    (Je nach dem wie klar der Falernum werden soll braucht Ihr verschiedene Filter. Plant dafür eine Menge Zeit ein. )
    1. Ein grobes Sieb.
      Filtert Mandeln, Ingwer und Piment heraus
    2. Mandeln auspressen. Damit möglichst viel Sirup erhalten bleibt.
      1. Falls Ihr die Mandeln nicht weg werfen wollt, weil sie A echt lecker schmecken und es B viel zu schade wäre sie weg zu werfen, könnt Ihr damit einen sehr leckeren Bienenstich backen.
  3. Den groben Sirup mit dem Rum vermengen.
  4. Falernum filtern:
    1. Ein Passiertuch.
      Filtert die meisten Gewürze heraus. Wichtig! Langsam tropfen lassen.
      Wenn euch das zu langsam geht könnt Ihr das Passiertuch auch einmal pro Stunde wechseln.
    2. Ein Kaffeefilter. Filtert sämtliche verbliebene Trübstoffe heraus.
      Wichtig! Langsam tropfen lassen.
      (Das dauert mehrere Stunden.)
  5. Falernum in eine Glasflasche mit Bügelverschluss füllen und nochmals für ein bis zwei Tage in den Kühlschrank stellen.

Fertig ist mein sehr leckerer Falernum.

*Als Basis für meinen Falernum habe ich mich für diesen Rum entschieden, weil er Noten von Kaffee und Kakao mitbringt und dabei weder so süß wie viele andere Rums, noch spritig ist. (Ein süßer Rum würde diesem Falernum einfach nicht gut tun. Ebenso wenig wie ein Overproof. Der Tartan Tiki, für den ich mir diesen Falernum überlegt habe ist so schon stark genug, da braucht es nicht noch mehr Alkohol Vol.-%.)

Ein sehr feiner Rum für sehr feinen Falernum.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s