Boulvardier

Auch einer dieser Drinks deren Ursprung auf die Prohibition zurück zuführen ist. Geschmacklich irgendwo zwischen Negroni und Manhattan ist der Boulvardier ein großartiger Drink um in den Abend zu starten.

Für den Drink:

3cl Woodford Reserve Bourbon
3cl Campari
3cl süßer roter Wermut

Orangenzeste, zugeschnitten

Zubehör:

Tumbler
große Eiswürfel
Barlöffel
Rührglas
Strainer
Zestereißer bzw. Sparschäler

Zubereitung:

  1. Tumbler und Rührglas vorkühlen.
  2. Schmelzwasser abgießen und das Rührglas mit frischen Eiswürfeln füllen.
  3. Alle Zutaten dazu geben und so lange rühren bis der Drink verdünnt, aber nicht verwässert ist.
    • Es dauert einige Anläufe bis man ein Gespür dafür bekommt.
    • Regelmäßig probieren hilft.
  4. Den Tumbler mit frischen Eiswürfeln füllen, den Drink – mit Hilfe des Strainers – ins Glas gießen, eine Orangenzeste über dem Drink zusammen drehen, so dass sich die ätherischen Öle über dem Drink verteilen und die Zeste mit in den Drink geben.
  5. Cheers!

Ein Drink der auch als ‚Barrel Aged‘ Variante sehr schön zu trinken ist. Dabei ist de rTrick, dass man den Cocktail nur etwa sechs Wochen im Fass lassen darf. Die geschmackliche Veränderung schmeckt man schon nach den ersten 12 Stunden. Optimal ist eine Reifezeit von sechs Wochen. Bleibt der Boulvardier länger im Fass, nimmt dieser zu viele Holzaromen auf und wird möglicherweise ungenießbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s