Margarita

Margarita Collection

Ich musste gerade erschreckend feststellen, das ich noch gar kein Rezept für eine Margarita hochgeladen habe..

Das folgende Rezept könnt Ihr als Standard Rezept für einfache Abwandlungen verwenden.

Schmeckt auch mit Mezcal statt Tequila oder mit Agavendicksaft oder mit was Euch sonst noch einfällt.. Chili passt auch gut..

Ich habe vor kurzem von zwei sehr netten Amerikanern, die uns regelmäßig in unserer Bar im Severin*s in Keitum besuchen, gelernt dass man eine Margarita auch auf Eis trinken darf.

Das folgende Rezept ist nicht on the rocks, aber ich glaub, das bekommt Ihr selber hin.

Zutaten:

5cl Tequila blanco o. reservado
3cl frischer Limettensaft
1,5cl klarer Orangenlikör

Salzrand, Limettenachtel

Zubehör:

Margaritaglas / Coupette
Shaker + Eiswürfel
Strainer
Zitruspresse
Jigger

Ich mache immer nur einen halben Salzrand. Es schmeckt einfach nicht jedem mit Salz. So kann sich der Gast aussuchen wie Er seine Margarita trinkt.

Erstmals schriftlich festgehalten wurde die Rezeptur des Margarita-Cocktails im Jahre 1937 in dem Buch: „Café Royal Cocktail Book“, eine Rezepturensammlung der ‚UKBG‘ (United Kingdom Bartenders Guild). Der Name Margarita ist allerdings frei erfunden. Im Original heißt der Drink: „a Picador“, wurde im Verhältnis 2:1:1 gemixt und ohne Salzrand getrunken. Zwei Teile Tequila, ein Teil frischer Limettensaft, ein Teil klarer Orangenlikör.

Zubereitung:

  1. Glas am besten schon am Vortag in den Tiefkühler legen.
  2. Shaker vorkühlen.
  3. Glas aus dem Tiefkühler nehmen, den Glasrand zur Hälfte mit Limettensaft benetzen und in fein gemahlenes Salz tunken. Dadurch entsteht ein Salzrand, aber nur auf der Hälfte des Glases.
    • Das funktioniert übrigens auch mit einem Tumbler. Den dann allerdings nicht vorkühlen.
  4. Shaker von Schmelzwasser befreien, mit frischen Eiswürfeln auffüllen und alle Zutaten dazu geben.
  5. Ca. 15 Sekunden lang kräftig shaken.
  6. Shaker öffnen und den Drink in das Glas gießen.
    • Ob Ihr einen Double Strain macht oder nicht ist Geschmackssache. Ich mag die Eissplitter in meinem Drink.
    • Ansonsten einfach die Eissplitter mit einem Haarsieb auffangen.
  7. Ein Limettenachtel am Glasrand befestigen und den Drink servieren.
  8. Cheers!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s